Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Startseite • Geografie • Verkehrsanbindung

Verkehrsanbindung im Ilm-Kreis

 

Verkehrsanbindung Ilm-Kreis

Das Gebiet des Ilm-Kreises ist verkehrsmäßig gut erschlossen. Das bestehende Netz der Bundesstraßen B 4, B 87 und B 88 gewährleistet eine bequeme und schnelle Erreichbarkeit der Autobahnen A 4 und A 9 und damit auch der deutschen und europäischen Ballungsräume.

Die Landeshauptstadt Erfurt ist mit dem Auto oder der Bahn in kürzester Zeit zu erreichen. Ein Vorhaben im Bundesverkehrswegeplan "Verkehrsprojekte Deutsche Einheit" ist der Bau der Autobahn A 71 von Erfurt nach Schweinfurt, die im Bereich des Ilm-Kreises fertiggestellt ist und mit der weiteren Fertigstellung   der  ebenfalls geplanten A 73 eine schnelle Anbindung nach Süddeutschland gewährleistet. Als umweltfreundliches und zuverlässiges Verkehrsmittel hat die Bahn in Thüringen einen hohen Stellenwert in der Verkehrsplanung, wovon auch der Ilm-Kreis nicht unerheblich profitiert. Auf dem Schienenweg ist die Region über Erfurt mit allen Zentren Deutschlands und darüber hinaus mit einer Reihe europäischer Großstädte direkt verbunden. In Erfurt entsteht ein großes Güterverkehrszentrum für den Warenumschlag von der Straße auf die Schiene. Der Neubau der ICE-Strecke Erfurt-Nürnberg (mit dem ICE-Knoten Erfurt) als Bestandteil der Verbindung Berlin-Leipzig-München führt durch den Ilm-Kreis. Vorwiegend für den Fernverkehr von Gütern und Personen ausgerichtet, erhält auch der Ilm-Kreis durch den Interregio-Haltepunkt bei Ilmenau direkten Anschluss. Schließlich ermöglicht der im Ausbau befindliche Flughafen Erfurt Anschlüsse zu den Großflughäfen Berlin, Köln-Bonn, München und Nürnberg.

Überblick