Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  ikw










 
 
 







 

IKW - Interkulturelle Woche(n) 2016

Datum:
05.09.2016 bis 30.09.2016

Uhrzeit:
07:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Kontakt:
Frau Günther Gleichstellungs-, Ausländer- und Behindertenbeauftragte im Landratsamt Ilm-Kreis Tel.: 03628 738 108 Mail: gfb@ilm-kreis.de

Veranstaltungsort:
Ilm-Kreis


Programm IKW 2016

* Veranstaltung in Zusammenarbeit mit „Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V.“

 

Montag, 05.09.2016

Puppentheater „Die Karotte der Freundschaft“ *
7:30/ 11:00 Uhr Grundschule Stadtilm
Heike Kammer regt die Kinder zu einem versöhnlichen freundschaftlichen Handeln an und weckt Neugierde, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken.

 

Dienstag, 06.09.2016

Puppentheater „Die Karotte der Freundschaft“ *
7:30/ 11:00 Uhr Grundschule Stadtilm
Heike Kammer regt die Kinder zu einem versöhnlichen freundschaftlichen Handeln an und weckt Neugierde, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken. 

Die Wiege des Kakaos- eine Fantasiereise in den tropischen Regenwald *
9:00 Uhr Kita „Regenbogen“ Geraberg
Die Kinder lernen während einer Fantasiereise den Regenwald, seine Pflanzen und Tiere, sowie den dort wachsenden Kakaobaum kennen. Sie erfahren unter welchen Bedingungen er angebaut wird und wie das Leben der Kinder der Kakaobauern aussieht.

 

Mittwoch, 07.09.2016

Puppentheater „Die Karotte der Freundschaft“ *
7:30/ 11:00 Uhr Grundschule Stadtilm
Heike Kammer regt die Kinder zu einem versöhnlichen freundschaftlichen Handeln an und weckt Neugierde, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken. 

Die Wiege des Kakaos- eine Fantasiereise in den tropischen Regenwald *
9:00 Uhr Förderzentrum „Pestalozzi“ Arnstadt
Die Kinder lernen während einer Fantasiereise den Regenwald, seine Pflanzen und Tiere, sowie den dort wachsenden Kakaobaum kennen. Sie erfahren unter welchen Bedingungen er angebaut wird und wie das Leben der Kinder der Kakaobauern aussieht. 

Schokoladenwerkstatt *
11:00 Uhr Förderzentrum „Pestalozzi“ Arnstadt
Wächst Kakao wirklich auf Baumen? Wie wird Schokolade hergestellt? Was heißt fair gehandelt? Nachdem so manches Rätsel rund um den Kakao gelöst wurde, stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Schokoladenkreation her. Sie erfahren wie viel Arbeit in der Herstellung von Schokolade steckt und können so ein alltägliches Produkt neu entdecken.

 

Donnerstag, 08.09.2016

Puppentheater „Die Karotte der Freundschaft“ *
7:30 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Heike Kammer regt die Kinder zu einem versöhnlichen freundschaftlichen Handeln an und weckt Neugierde, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken. 

Essen in Ecuador und der Welt *
8:00 Uhr Grundschule Stadtilm
In diesem Kochworkshop lernen die Schülerinnen und Schüler die Ernährungsweise und –Situation in Ecuador und anderen Ländern kennen.

 

Freitag, 09.09.2016

Puppentheater „Die Karotte der Freundschaft“ *
7:30 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Heike Kammer regt die Kinder zu einem versöhnlichen freundschaftlichen Handeln an und weckt Neugierde, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken. 

Das süße Gold aus Ecuador *
8:00 Uhr Grundschule Stadtilm
Die Kinder unternehmen gemeinsam mit Paulito eine Reise nach Ecuador zu seinen Freunden im Dschungel. Dort lernen sie den Kakaobaum und den traditionellen Kakaoanbau im Dschungelgarten kennen.

 

Montag, 12.09.2016

Vielfalt von unserem Acker *
8:00 Uhr Grundschule Stadtilm
Am 05.10. ist Erntedankfest. Die Zeit der Ernte wird in aller Welt gefeiert. Welche Traditionen sind damit hier und anderswo verbunden? Wie entstanden sie? Wie wird heute mit ihnen umgegangen? Was wird tatsächlich auf dem Acker nebenan geerntet? Mit all diesen Fragen wird sich in dem Workshop auseinander gesetzt.

Mexiko erleben *
9:00 Uhr Kita „Regenbogen“ Geraberg
Alan Torres berichtet über das Leben in Mexiko: Lebensalltag, Kultur, Musik, Essen u.v.m. Er erzählt von Problemen und Widersprüchlichkeiten, von Kinderrechten, Armut und Ausweglosigkeit, aber auch von Chancen und Veränderungen, von der Natur und der Freude der Menschen in diesem Land.

 

Dienstag, 13.09.2016

Mojos Reise in die bittersüße Welt der Schokolade *
7:30 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Ein Junge namens Mojo nimmt die Kinder mit auf eine Reise an die Elfenbeinküste. Gemeinsam mit seiner Schwester Naki und seinem Onkel Sesi werden die Kinder spielerisch an komplexe Themen herangeführt. Sie erfahren etwas über die Lebensbedingungen der Kakaobauern vor Ort in der Elfenbeinküste sowie über die Problematik der Kinderarbeit auf Kakaoplantagen. 

Das süße Gold aus Ecuador *
8:00 Uhr Grundschule Stadtilm
Die Kinder unternehmen gemeinsam mit Paulito eine Reise nach Ecuador zu seinen Freunden im Dschungel. Dort lernen sie den Kakaobaum und den traditionellen Kakaoanbau im Dschungelgarten kennen. 

Schokoladenwerkstatt *
10:00 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Wächst Kakao wirklich auf Bäumen? Wie wird Schokolade hergestellt? Was heißt fair gehandelt? Nachdem so manches Rätsel rund um den Kakao gelöst wurde, stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Schokoladenkreation her. Sie erfahren wie viel Arbeit in der Herstellung von Schokolade steckt und können so ein alltägliches Produkt neu entdecken.

 

Mittwoch, 14.09.2016

Mojos Reise in die bittersüße Welt der Schokolade *
8:00 Uhr Grundschule Stadtilm
Ein Junge namens Mojo nimmt die Kinder mit auf eine Reise an die Elfenbeinküste. Gemeinsam mit seiner Schwester Naki und seinem Onkel Sesi werden die Kinder spielerisch an komplexe Themen herangeführt. Sie erfahren etwas über die Lebensbedingungen der Kakaobauern vor Ort in der Elfenbeinküste sowie über die Problematik der Kinderarbeit auf Kakaoplantagen. 

Schokoladenwerkstatt *
10:30 Uhr Grundschule Stadtilm
Wächst Kakao wirklich auf Baumen? Wie wird Schokolade hergestellt? Was heißt fair gehandelt? Nachdem so manches Rätsel rund um den Kakao gelöst wurde, stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Schokoladenkreation her. Sie erfahren wie viel Arbeit in der Herstellung von Schokolade steckt und können so ein alltägliches Produkt neu entdecken. 

 

Freitag, 16.09.2016

Projekttag „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“
8:00 Uhr Gemeinschaftsschule Gräfenroda
Vorurteile abbauen und interkulturelle Kompetenz stärken- mit anschließendem Tanz- und Trommelworkshop (Westafrika) 

„Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“
18:00 Uhr Kirche St. Laurentius Gräfenroda
Ein bunter Abend: Der Schulchor der Gemeinschaftsschule Gräfenroda präsentiert sein Musical „Wir zeigen Gesicht gegen Rechts“, es werden Ergebnisse aus dem Projekttag vom Vormittag vorgestellt und die Gruppe Djembalo spielt westafrikanische Musik…

 

Sonntag, 18.09.2016

Ökumenischer Gottesdienst
10:00 Uhr Jakobuskirche Ilmenau
Der traditionelle und bunte ökumenische Gottesdienst zur Eröffnung der Interkulturellen Woche wird auch in diesem Jahr durch Vertreter verschiedener Ilmenauer Kirchen durchgeführt.

Vom 25.Juli- 25. September ist in der Jakobuskirche Ilmenau die Ausstellung „Vom Ankommen und Bleiben“ zu besichtigen. Im Anschluss an den Eröffnungsgottesdienst findet ein Gespräch mit Doris Weiland, Kunsthistorikerin und Autorin der Ausstellung statt.

 

Montag, 19.09.2016

Kinder in Ecuador *
9:00 Uhr Förderzentrum „Pestalozzi“ Arnstadt
Gemeinsam begeben sich die Besucher auf ein großes Abenteuer: Eine Reise nach Ecuador. An verschiedenen Stationen werden Maria, Pepe, Juán, Karina und Shiwa mit Hilfe von Aufgaben und Spielen in ihrem Alltag begleitet. Über Gruppenarbeiten und Diskussionen erhalten die Besucher Einblicke in das Land Ecuador, erkennen die Diversität und erarbeiten Unterschiede und Gemeinsamkeiten mit dem eigenen Leben in Deutschland. 

Essen in Ecuador und der Welt *
11:00 Uhr Förderzentrum „Pestalozzi“ Arnstadt
In diesem Kochworkshop lernen die Schülerinnen und Schüler die Ernährungsweise und –situation in Ecuador und anderen Ländern kennen. 

Tänze zum Anschauen und Mitmachen
17:30 Uhr VHS Arnstadt
Internationale Tänze aus aller Welt: die Tanzgruppe Wirbelzauber lädt ein, zuzuschauen, mitzumachen, auch eigene Tänze zu präsentieren (dann bitte CD mitbringen)

 

Dienstag, 20.09.2016

Schokoladenwerkstatt *
9:00 Uhr Kita „Regenbogen“ Geraberg
Wächst Kakao wirklich auf Baumen? Wie wird Schokolade hergestellt? Was heißt fair gehandelt? Nachdem so manches Rätsel rund um den Kakao gelöst wurde, stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Schokoladenkreation her. Sie erfahren wie viel Arbeit in der Herstellung von Schokolade steckt und können so ein alltägliches Produkt neu entdecken. 

Islam verstehen *
10:00 Uhr FFZ Arnstadt
Praxiserfahrungen mit dem Islam und die Verknüpfung von Religion und Alltagsleben stehen im Mittelpunkt. Dazu gehören religiöse Sitten und Bräuche, typische Kleidung sowie Werte und Normen. 

Musikalische Weltreise mit Alan Torres
10:00 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Alan Torres arbeitet seit vielen Jahren mit Kindern und Jugendlichen.
Sehr spannend für das junge Publikum sind auch immer wieder seine Erklärungen und Geschichten zu den einzelnen Instrumenten und deren Herkunftsländern. Bei Wunsch und Bedarf kann das junge Publikum auch selbst aktiv werden und mit musizieren.

 

Mittwoch, 21.09.2016

Mojos Reise in die bittersüße Welt der Schokolade *
7:30 Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Ein Junge namens Mojo nimmt die Kinder mit auf eine Reise an die Elfenbeinküste. Gemeinsam mit seiner Schwester Naki und seinem Onkel Sesi werden die Kinder spielerisch an komplexe Themen herangeführt. Sie erfahren etwas über die Lebensbedingungen der Kakaobauern vor Ort in der Elfenbeinküste sowie über die Problematik der Kinderarbeit auf Kakaoplantagen. 

Milch-Shake-Ritter *
7:30/ 10:00 Uhr Grundschule „A. Lindgren“ Osthausen
Milch-Shake aus Milch, Obst und Honig: wie werden Milchkühe artgerecht gehalten? Welches Obst hat wann Saison? Was tut die Biene für uns? Viel Wissenswertes und auch Spaß… 

Mexiko erleben *
8:00 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Alan Torres berichtet über das Leben in Mexiko: Lebensalltag, Kultur, Musik, Essen u.v.m. Er erzählt von Problemen und Widersprüchlichkeiten, von Kinderrechten, Armut und Ausweglosigkeit, aber auch von Chancen und Veränderungen, von der Natur und der Freude der Menschen in diesem Land. 

Islam verstehen *
8:30 Uhr Regelschule Gräfinau-Angstedt
Praxiserfahrungen mit dem Islam und die Verknüpfung von Religion und Alltagsleben stehen im Mittelpunkt. Dazu gehören religiöse Sitten und Bräuche, typische Kleidung sowie Werte und Normen. 

Theaterstück „Der Wunschring“
9:30/ 10:30/ 11:30 Uhr Grundschule „Am Stollen“ Ilmenau
Der Offene Kinder-und Jugendtreff Ilmenau und die GS „Am Stollen“ präsentieren ihr neues Theaterstück für Kindergärten und Grundschulen 

Schokoladenwerkstatt *
11:15 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Wächst Kakao wirklich auf Baumen? Wie wird Schokolade hergestellt? Was heißt fair gehandelt? Nachdem so manches Rätsel rund um den Kakao gelöst wurde, stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Schokoladenkreation her. Sie erfahren wie viel Arbeit in der Herstellung von Schokolade steckt und können so ein alltägliches Produkt neu entdecken. 

Russische Lieder und Tänze mit dem Ensemble „Regenbogen“
16:00 Uhr Pflegeheim Hüttenholz Ilmenau 
Lieder, Tänze und farbenprächtige Trachten präsentiert das Ensemble Regenbogen auch in diesem Jahr wieder für Bewohner und Gäste 

Projektvorstellung „Das Seepferdchen“
18:00 Uhr Rathaussaal Arnstadt
Im Rahmen des Talent-Campus VHS arbeiten Kinder und Jugendliche des Offenen Kinder- und Jugendtreffs Arnstadt (Marienstift) an einem Projekt zum Thema interkulturelle Kompetenz. Dieses Projekt wird vorgestellt- umrahmt von der Tanzgruppe Wirbelzauber und der Gruppe Djembalo.

 

Donnerstag, 22.09.2016

Milch-Shake-Ritter *
7:30/ 10:00 Uhr Grundschule „A. Lindgren“ Osthausen
Milch-Shake aus Milch, Obst und Honig: wie werden Milchkühe artgerecht gehalten? Welches Obst hat wann Saison? Was tut die Biene für uns? Viel Wissenswertes und auch Spaß… 

Mexiko erleben *
8:00 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Alan Torres berichtet über das Leben in Mexiko: Lebensalltag, Kultur, Musik, Essen u.v.m. Er erzählt von Problemen und Widersprüchlichkeiten, von Kinderrechten, Armut und Ausweglosigkeit, aber auch von Chancen und Veränderungen, von der Natur und der Freude der Menschen in diesem Land. 

Russische Lieder und Tänze mit dem Ensemble „Regenbogen“
16:00 Uhr Residenz Dornheimer Berg Arnstadt 
Lieder, Tänze und farbenprächtige Trachten präsentiert das Ensemble Regenbogen auch in diesem Jahr wieder für Bewohner und Gäste

 

Freitag, 23.09.2016

Mexiko erleben *
8:00 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Alan Torres berichtet über das Leben in Mexiko: Lebensalltag, Kultur, Musik, Essen u.v.m. Er erzählt von Problemen und Widersprüchlichkeiten, von Kinderrechten, Armut und Ausweglosigkeit, aber auch von Chancen und Veränderungen, von der Natur und der Freude der Menschen in diesem Land. 

Internationaler Schulkiosk
10:45/ 12:30 Uhr Regelschule „Ludwig Bechstein“ Arnstadt
Bereits zum 5. Mal betreiben Schüler der Schule sowie deren Familien den Schulkiosk an diesem Tag mit internationalem Fingerfood 

Trommelkurs
16:00 Uhr VHS Arnstadt
Ein Angebot für alle Altersgruppen- jeder kann kommen, der sich fürs Trommeln interessiert…

 

Sonntag, 25.09.2016

Begegnungs-Brunch
11:00 Uhr Alte Försterei Ilmenau
Um sich mal wieder zu treffen, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen, lädt das Flüchtlingsnetzwerk Ilmenau ab 11 Uhr in die Alte Försterei ein.

Unsere schöne bunte Welt
15:00 Uhr Frauenwald, Gemeindehaus evangelischen Kirche 
Präsentation der kreativen Gemeinschaftsarbeit, die im Rahmen eines Integrationsprojektes entstanden ist. (Eine Veranstaltung im Rahmen des Lokalen Aktionsplanes)

 

Montag, 26.09.2016

Projekttag „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“
8:00 Uhr Regelschule „Robert Bosch“ Arnstadt
Vorurteile abbauen und interkulturelle Kompetenz stärken- mit anschließendem Tanz- und Trommelworkshop (Westafrika)

 

Dienstag, 27.09.2016

Mexiko erleben *
8:00 Uhr Grundschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Alan Torres berichtet über das Leben in Mexiko: Lebensalltag, Kultur, Musik, Essen u.v.m. Er erzählt von Problemen und Widersprüchlichkeiten, von Kinderrechten, Armut und Ausweglosigkeit, aber auch von Chancen und Veränderungen, von der Natur und der Freude der Menschen in diesem Land. 

Mojos Reise in die bittersüße Welt der Schokolade *
8:00 Uhr Grundschule Stadtilm
Ein Junge namens Mojo nimmt die Kinder mit auf eine Reise an die Elfenbeinküste. Gemeinsam mit seiner Schwester Naki und seinem Onkel Sesi werden die Kinder spielerisch an komplexe Themen herangeführt. Sie erfahren etwas über die Lebensbedingungen der Kakaobauern vor Ort in der Elfenbeinküste sowie über die Problematik der Kinderarbeit auf Kakaoplantagen. 

Schokoladenwerkstatt *
8:00/ 11:00 Uhr Grundschule Stadtilm
Wächst Kakao wirklich auf Baumen? Wie wird Schokolade hergestellt? Was heißt fair gehandelt? Nachdem so manches Rätsel rund um den Kakao gelöst wurde, stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Schokoladenkreation her. Sie erfahren wie viel Arbeit in der Herstellung von Schokolade steckt und können so ein alltägliches Produkt neu entdecken. 

Geschichten aus aller Welt
9:00 Uhr Kita „Regenbogen“ Arnstadt
Trommel, Tanz, Gesang… 

Interkultureller Trommelworkshop
14:00 Uhr FFZ Ilmenau
Der „Trommelfuchs“ lädt ein zum Zuhören und Mitmachen… Die Trommel ruft… ruf zurück! 

Mitarbeiter*innen finden: Geflüchteten Arbeit und Ausbildung ermöglichen
Informationsveranstaltung für Unternehmen

15:00 - 18:00 Uhr TU Ilmenau, Ernst-Abbe-Zentrum, R 1337/1338
ISWI e.V., sci e.V., Arbeitsagentur, Jobcenter laden Unternehmen ein, um über Rahmenbedingungen und rechtliche Regelungen für die Einstellung von Geflüchteten zu informieren.

Anmeldung & Kontakt für weitere Fragen:

Caroline Lehmann
Ilmenauer Flüchtlingsnetzwerk beim ISWI e.V.
E-Mail: fluechtlinge@iswi.org
Tel: +49 176 577 67 417

Koch-Duell Tag 1
16:00 Uhr Jugendclub „Souterrain“ Arnstadt
Gekocht wird im Jugendclub und bei einer Familie zu Hause, eine Jury verteilt Punkte für die verschiedenen internationalen und nationalen Gerichte (gegessen wird gemeinsam im Jugendclub)

 

Mittwoch, 28.09.2016

Projekttag „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“
7:30 Uhr Gemeinschaftsschule Stadtilm
Bei verschiedenen Angeboten beschäftigen sich die Schüler mit dem Leben der Menschen in Mexiko, Syrien, Lateinamerika und Westafrika, lernen Capoeira kennen, afrikanische Musik und Tanz und beschäftigen sich mit dem Thema Vorurteile. 

Was macht der Biobauer anders? *
7:30/ 10:00 Uhr Grundschule „Astrid Lindgren“ Osthausen
Besonderheiten der ökologischen Landwirtschaft und ihre Einbettung in die komplexen Kreisläufe der Natur: Ökologische Lebensmittel, artgerechte Tierhaltung, alternative Energiegewinnung, soziale Landwirtschaft, Ernährungswissen und Umweltschutz. 

Die Wiege des Kakaos- eine Fantasiereise in den tropischen Regenwald *
7:30 Uhr Grundschule „An der Wachsenburg“ Holzhausen
Die Kinder lernen während einer Fantasiereise den Regenwald, seine Pflanzen und Tiere, sowie den dort wachsenden Kakaobaum kennen. Sie erfahren unter welchen Bedingungen er angebaut wird und wie das Leben der Kinder der Kakaobauern aussieht. 

Theaterstück „Der Wunschring“
9:30/ 10:30/ 11:30 Uhr Grundschule „Am Stollen“ Ilmenau
Der Offene Kinder-und Jugendtreff Ilmenau und die GS „Am Stollen“ präsentieren ihr neues Theaterstück für Kindergärten und Grundschulen 

Schokoladenwerkstatt *
10:00 Uhr Grundschule „An der Wachsenburg“ Holzhausen
Wächst Kakao wirklich auf Baumen? Wie wird Schokolade hergestellt? Was heißt fair gehandelt? Nachdem so manches Rätsel rund um den Kakao gelöst wurde, stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Schokoladenkreation her. Sie erfahren wie viel Arbeit in der Herstellung von Schokolade steckt und können so ein alltägliches Produkt neu entdecken. 

Koch-Duell Tag 2
16:00 Uhr Jugendclub „Souterrain“ Arnstadt
Gekocht wird in der Regelschule „L. Bechstein“ und bei einer Familie zu Hause, eine Jury verteilt Punkte für die verschiedenen internationalen und nationalen Gerichte (gegessen wird gemeinsam im Jugendclub)

 

Donnerstag, 29.09.2016

Was macht der Biobauer anders? *
7:30/ 10:00 Uhr Grundschule „Astrid Lindgren“ Osthausen
Besonderheiten der ökologischen Landwirtschaft und ihre Einbettung in die komplexen Kreisläufe der Natur: Ökologische Lebensmittel, artgerechte Tierhaltung, alternative Energiegewinnung, soziale Landwirtschaft, Ernährungswissen und Umweltschutz. 

Die Wiege des Kakaos- eine Fantasiereise in den tropischen Regenwald *
7:30 Uhr Grundschule „An der Wachsenburg“ Holzhausen
Die Kinder lernen während einer Fantasiereise den Regenwald, seine Pflanzen und Tiere, sowie den dort wachsenden Kakaobaum kennen. Sie erfahren unter welchen Bedingungen er angebaut wird und wie das Leben der Kinder der Kakaobauern aussieht. 

3. Tag der internationalen Speisen
8:00 Uhr Regelschule Gräfinau- Angstedt
Den Schülern werden ein Land und dessen Kultur sowie traditionelle Speisen nahe gebracht, es wird gemeinsam gekocht, aber auch recherchiert und diskutiert- in diesem Jahr steht die Türkei im Focus. 

Projekttag „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“
8:00 Uhr Regelschule „Geschwister Scholl“ Ilmenau
Vorurteile abbauen und interkulturelle Kompetenz stärken- mit anschließendem Tanz- und Trommelworkshop (Westafrika) 

Puppentheater „Die Karotte der Freundschaft“  *
9:00 Uhr Kita „Krabschennest“ Langewiesen
Heike Kammer regt die Kinder zu einem versöhnlichen freundschaftlichen Handeln an und weckt Neugierde, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken.
(Die Woche vom 26.-30.09. steht in der Kita „Krabschennest“ unter dem Motto „Jedes Kind ist anders und einzigartig und Freundschaft ist ein hohes Gut“. Alle Gruppen machen intern Projekte zu diesem Thema.) 

Schokoladenwerkstatt *
10:00 Uhr Grundschule „An der Wachsenburg“ Holzhausen
Wächst Kakao wirklich auf Baumen? Wie wird Schokolade hergestellt? Was heißt fair gehandelt? Nachdem so manches Rätsel rund um den Kakao gelöst wurde, stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Schokoladenkreation her. Sie erfahren wie viel Arbeit in der Herstellung von Schokolade steckt und können so ein alltägliches Produkt neu entdecken. 

Koch-Duell Finale
16:00 Uhr Jugendclub „Souterrain“ Arnstadt
Die Gewinner der Koch- Duelle Tag 1 und Tag 2 treten gegeneinander an: An die Pfanne- fertig- los! (gegessen wird auch an diesem Tag wieder gemeinsam im Jugendclub)

 

Freitag, 30.09.2016

Projekttag „Leben in Afrika“
7:35 Uhr Regelschule „Wilhelm Hey“ Ichtershausen
Trommeln, afrikanisch kochen, Spiele der Kinder in Afrika und ein kreatives Angebot- das sind die Stationen des Projekttages zum Leben in Afrika. Zum Abschluss erfolgt die Präsentation der Ergebnisse. 

Die Wiege des Kakaos- eine Fantasiereise in den tropischen Regenwald *
7:30 Uhr Grundschule „An der Wachsenburg“ Holzhausen
Die Kinder lernen während einer Fantasiereise den Regenwald, seine Pflanzen und Tiere, sowie den dort wachsenden Kakaobaum kennen. Sie erfahren unter welchen Bedingungen er angebaut wird und wie das Leben der Kinder der Kakaobauern aussieht. 

„Instant Acts“
9:30 Uhr Gemeinschaftsschule Gräfenroda
Instant Acts-Gegen Gewalt und Rassismus: Tanz, Theater, Musik, Akrobatik aus der ganzen Welt. Mit einem Workshopangebot internationaler Künstler aus allen Teilen der Erde, erfahren die teilnehmenden Jugendlichen die unmittelbare Begegnung mit dem Fremden über eine künstlerische Auseinandersetzung. 

Schokoladenwerkstatt *
10:00 Uhr Grundschule „An der Wachsenburg“ Holzhausen
Wächst Kakao wirklich auf Baumen? Wie wird Schokolade hergestellt? Was heißt fair gehandelt? Nachdem so manches Rätsel rund um den Kakao gelöst wurde, stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Schokoladenkreation her. Sie erfahren wie viel Arbeit in der Herstellung von Schokolade steckt und können so ein alltägliches Produkt neu entdecken. 

Abschlussabend der Interkulturellen Woche 2016
18:00 Uhr Werkstatt am Kesselbrunn Arnstadt
Ein bunter Reigen aus Musik, Tanz und Vorführungen gibt einen zusammenfassenden Überblick über verschiedene Aktionen im Rahmen der Interkulturellen Woche- ein bunter Abend zum Anschauen, Zuhören und auch zum Mitmachen, zu dem alle Bürger des Ilm-Kreises ganz herzlich eingeladen sind!

Wir freuen uns ganz besonders, dass der LIONS Club Arnstadt- Ilmenau an diesem Abend eine Spende für einen Deutsch-Kurs übergeben wird.

 

Freitag, 07.10.2016

„Ich lade mir gern Gäste ein“
19:30 Uhr Theater Arnstadt
Mitglieder des Jungen Musicals Arnstadt interpretieren Werke der deutschen und europäischen Musik, während Sänger, Musiker und Tänzer aus Syrien, Afghanistan und dem Irak traditionelle und moderne Werke aus ihren Heimatländern zum Vortrag bringen. Aus dem gegenseitigen Vorstellen soll schließlich ein gemeinsames Musizieren entstehen.
Wie auf der Bühne sollen auch im Zuschauerraum sowohl deutsche als auch ausländische Besucher den Abend gemeinsam erleben. Kennenlernen ist ein wichtiger Schritt zur Verständigung.
Eintritt: 10,00 €
Ermäßigt 3,50 € (Für Leistungsempfänger nach SGB II, SGB XII, AsylbLG)