Zurück zur Startseite

Überwachung der Badegewässer im Ilm-Kreis durch das Gesundheitsamt

Bekanntgabe der Badegewässerliste [PDF: 85 KB]

Die aktuellen Analysedaten finden Sie hier.

Lütsche: 

LütschestauseeDer Lütschestausee liegt im Thüringer Wald nördlich des Rennsteiges in einer Höhe von 581 m über NN. Die Talsperre ist ca. 1 km lang, ca. 200 m breit, bis 20 m tief, die Wasserfläche beträgt 0,14 km², der Stauinhalt beträgt ca. 1 Mill. m³. Sie wird gespeist von den Waldbächen Langer Grund und Löffelbühlgraben. Das Absperrbauwerk ist 23,7 m hoch, die Kronenlänge beträgt 184,6 m. Erbaut 1935 - 1937 zur Brauchwasserversorgung des Erfurter Hauptbahnhofes mit kalkfreiem Wasser als Kesselspeisewasser für die Dampflok's dient die Talsperre heute zu Erholungszwecken und als Angelgewässer. Die Talsperre ist von Waldflächen umgeben, landwirtschaftlich oder weitere industriell genutzte Flächen liegen nicht im Einzugsgebiet bzw. der Umgebung. An der Talsperre befindet sich ein Campingplatz der von Frankenhain über eine gut ausgebaute Straße erreichbar ist. Die Abwässer des Campingplatzes werden in einer vollbiologisch wirkenden Kläranlage behandelt, der Ablauf erfolgt als Tiefeneinleitung in den verrohrten Löffelbühlgraben. Die zentrale Kläranlage der Stadt Oberhof entwässert ebenfalls ca. 3 km oberhalb der Talsperre in den Löffelbühlgraben. In unmittelbarer Nachbarschaft der Badestelle befindet sich ein Steinbruch, von diesem werden keine Abwässer in den Wasserkörper eingeleitet. Die Höhe des Wasserspiegels unterliegt während der Badesaison geringen  natürlichen Schwankungen. Da in der Vergangenheit der Ablauf der Kläranlage der Stadt Oberhof direkt in den Löffelbühlgraben und damit in die Talsperre eingeleitet wurde hat sich am Grund des Gewässers im Sediment u. a. Phosphor angereichert, hierdurch kann unter bestimmten Vorraussetzungen die Gefahr der Massenvermehrung von Cyanobakterien (Blaualgen) bestehen.

Aktuelle Einstufung der EU*:

Aktuelle Einstufung der EU: Ausgezeichnete Badewasserqualität Ausgezeichnete Badewasserqualität

* Die Einstufung erfolgt über ein statistisches Verfahren, in das alle Werte der letzten 4 Jahre eingehen.

 


Waldbad Stützerbach:

Waldbad StützerbachDas Waldbad liegt am Ortseingang der Gemeinde Stützerbach an der B4 aus Richtung Ilmenau auf einer Höhe von 585 m über NN. Stützerbach liegt am Nordhang des Thüringer Waldes in einem langen Talkessel und ist seit 2005 staatlich anerkannter Luftkurort. Das Waldbad wurde 1934 erbaut und eingeweiht. Es wird vom Taubach gespeist welcher hier angestaut wird. Das Bad hat 3 befestigte Seitenwände, eine Uferseite ist naturbelassen ebenso wie der Grund des Bades. Wasserspiegelschwankungen während der Badesaison kommen nicht vor da das Bad kontinuierlich durchströmt wird. Dadurch bedingt ist auch die Wassertemperatur relativ gering. Das Waldbad wird nicht negativ beeinträchtigt durch Landwirtschaft oder Industrieansiedlungen in der näheren Umgebung, auch Abwassereinleitungen im Bereich des Taubaches kommen nicht vor.

Aktuelle Einstufung der EU*:

Aktuelle Einstufung der EU: Ausgezeichnete BadewasserqualitätAusgezeichnete Badewasserqualität

* Die Einstufung erfolgt über ein statistisches Verfahren, in das alle Werte der letzten 4 Jahre eingehen. 
 

 


Insgesamt verfügbare Bewertungskategorien nach EU-Richtlinie:

Aktuelle Einstufung der EU: Ausgezeichnete Badewasserqualität

Ausgezeichnete Qualität

  

Aktuelle Einstufung der EU: Gute Qualität

Gute Qualität

  

Aktuelle Einstufung der EU: Ausreichende Qualität

Ausreichende Qualität

  

Aktuelle Einstufung der EU: Mangelhafte QualitätMangelhafte Qualität

  

Aktuelle Einstufung der EU: Baden verboten / Vom Baden wird abgeraten

Baden verboten

  

Aktuelle Einstufung der EU: Baden verboten / Vom Baden wird abgeraten

Vom Baden wird abgeraten

 

  


Aktuelle Messwerte aus der laufenden Saison sowie weitere Informationen zu Badegewässern in Thüringen erhalten Sie unter:

http://www.verbraucherschutz-thueringen.de/

Überblick