Zurück zur Startseite

Wir über uns

Das Amt für Kreisentwicklung und E-Government ist zum 01.01.2009 durch Fusion des Amtes für Wirtschaft und Infrastruktur und den Bereich E-Government entstanden.

Wir verstehen uns nunmehr nach außen als Dienstleister für die wirtschaftliche Entwicklung im Ilm-Kreis, konkret für die Betriebe und Unternehmen, und nach innen als Servicestelle nicht nur in Sachen Informations- und Kommunikationstechnik, sondern auch als Dienstleister für Geografische Informationsdienste, audiovisuelle Medien und Fragen der Organisation (der Arbeitsabläufe) des Hauses.

Es gliedert sich in folgende Sachgebiete:

Datenverarbeitung (EDV)

  • Technikunterstützte Informationsverarbeitung (TUI-Konzept), Einsatz von Informationstechnik
  • Einsatz von zentralen und dezentralen Datenverarbeitungsverfahren und Werkzeugen
  • Beschaffung von Informations- und Kommunikationstechnik
  • Sicherstellung der Betriebsbereitschaft der Datenverarbeitungsanlagen
  • Anwenderbetreuung und Schulung

Geografisches Informationssystem (GIS)

  • Auskunftsstelle für Gebietskörperschaften in Fragen der Anwendungen im GIS
  • Aufbau und Erweiterung des GIS im Landratsamt
  • Datenpflege, Digitalisierung und Datenkoordination (Ortskataster, Planungskataster, Brachenkataster etc.)
  • Datenaufbereitung für Bedarfe des Landkreises in Form von z. B. Themenkarten
  • Statistische Auswertungen
  • Aufarbeitung der Geodaten für Intranet und Internet

Medienzentrum

  • Bereitstellung von audiovisuellen Medien für die Schulen im Ilm-Kreis zur Ausleihe
  • Betreuung der in den Schulen vorhandenen IuK-Technik

Organisation / Registratur / Archiv

  • Organisationsuntersuchungen im Landratsamt
  • Fragen der Ablauforganisation von Arbeitsvorgängen
  • Verwaltungsvereinfachung- und Modernisierung
  • Verwaltung und Bereitstellung von Verwaltungsunterlagen (Registraturgut) für die Ämter des Landratsamtes
  • Erfassung, Übernahme, Aufbewahrung, Erschließung und Erhaltung von Archivgut
  • Post- und Pfortendienste

Wohnungsbauförderung

  • Beratungen zur Wohnbauförderung


Überblick