Seiteninhalt

Sachgebiet Katastrophenschutz / Leitstelle / Rettungswesen

Telefon: 03628 738-415
Fax: 03628 738-438
E-Mail: j.frey@ilm-kreis.de
Raum: 131
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Telefon: 03628 738-411
E-Mail: s.enders@ilm-kreis.de
Raum: 167
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Telefon: 03628 738-423
E-Mail: n.buckenberger@ilm-kreis.de
Raum: 161
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Telefon: 03628 738-414
E-Mail: s.rost@ilm-kreis.de
Raum: 133
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Telefon: 03628 738-418
E-Mail: g.reichstaedter@ilm-kreis.de
Raum: 131
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Die Leitstelle ist 24 Stunden 365 Tage im Jahr mit einem Rettungsassistenten und einem Oberbrandmeister besetzt.

Mitarbeiter Leitstelle: 03628 6288-180
Sonstige Anliegen: 03628 6288-180
Feuerwehr / Bergwachten / Führungskräfte: 03628 6288-180

Allgemeine Anliegen: 03628 6288-180, 03628 6288-181, 03628 6288-182

Behindertentelefon (Schreibtelefon): 03628 640057

Fax: 03628 48181


Aufgaben der Sachgebietes:

Katastrophenschutz:

  • Organisation des Katastrophenschutzes im Ilm-Kreis
  • Organisation und Unterstützung der Einheiten im Katastrophenschutz
  • Notfall- / Gefahrenabwehrplanung für den Ilm-Kreis
  • Beteiligung an der Gefahrenabwehrplanung bei Großveranstaltungen
  • Anmeldungen von Übungen der Bundeswehr - Anträge auf Schadenersatzansprüche hier erhältlich
  • Entgegennahme und Prüfung Auszeichnungsanträge für Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren sowie des Katastrophenschutzes

Leitstelle Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz:

  • Entgegennahme Notruf und Alarmierung der erforderlichen Rettungskräfte und Feuerwehren
  • Ausgabe der Telefonnummern der niedergelassenen Ärzte sowie des Dienst habenden Arztes (in der Zeit von Montag, Dienstag, Donnerstag von 18:00 Uhr bis 7:00 Uhr des Folgetages, Mittwoch, Freitag von 13:00 bis 7:00 Uhr des Folgetages sowie an den Samstagen, Sonn- und Feiertagen 7:00 Uhr bis 7:00 Uhr)
  • Vermittlung von Betten für Schwerbrandverletzte
  • Information über Bereitschaftsdienste, z. B. Apotheken, Zahnärzte, Augenärzte, Gas Wasser, Strom
  • Funküberwachung
  • Vermittlung eines Notfallseelsorgers

Rettungswesen:

  • Kontrolle Einhaltung der Rettungsfristen
  • Statistiken / Analysen
  • Überprüfung der Rettungsdienstprotokolle
  • Vorbereitung Verhandlungen mit Krankenkassen