Seiteninhalt

Kultur- und Sportförderung im Ilm-Kreis

Zur Förderung von kulturellen und sportlichen Vorhaben stellt der Ilm-Kreis entsprechend seiner Haushaltslage Fördermittel zur Verfügung. Auf Grundlage der kreislichen Förderrichtlinien für Kultur bzw. für Sport können Anspruchsberechtigte innerhalb festgelegter Fristen Anträge auf Kulturförderung bzw. Sportförderung beim Büro der Landrätin einreichen. 

Kommunen, Sportvereine und -verbände sowie sonstige freie Träger können beim Land Thüringen bzw. beim Landessportbund Thüringen e.V. investive Zuschüsse für den Bau oder die Sanierung von Sportstätten in ihrer Trägerschaft beantragen. Die Anträge sind gemäß der "Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus und der Sportstättenentwicklungsplanungen", veröffentlicht im Thüringer Staatsanzeiger Nr. 50/2012 auf den Seiten 1919 bis 1923, jeweils bis zum 1. Oktober für das Folgejahr über den Landkreis beim Thüringer Minsterium für Bildung, Jugend und Sport bzw. beim Landessportbund Thüringen e.V. einzureichen.


Nutzung kreiseigener Sporthallen

Der Ilm-Kreis stellt für den Trainings- und Wettkampfbetrieb von gemeinnützigen Sportvereinen und sonstigen Interessenten Schulsporthallen in seiner Trägerschaft i.d.R. für deren sportliche Nutzung zur Verfügung. Die Belegung wird gemäß der jeweils geltenden Sportanlagensatzung koordiniert.


Sportlerehrung

Der Ilm-Kreis ehrt jährlich seine erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler. Thüringer Meister im Kinderbereich werden dabei ebenso gewürdigt wie Sieger und Platzierte bei Deutschen Meisterschaften wie der Läufer Marcel Bräutigam (GutsMuths-Rennteiglaufverein e.V.) und unsere Nachwuchs- und Weltspitzenathleten wie Christin Senkel im Bobsport, Marcel Kittel im Radsport (RSV Adler Arnstadt), Dajana Eitberger, Robin Schneider und Paul-Lukas Heider im Rodeln (alle Rodelclub Ilmenau e.V.) sowie Erik Lesser, Luise Kummer (beide Skiverein Eintracht Frankenhain e.V.) und Marie Heinrich (Großbreitenbacher Skiverein e.V.) im Biathlon.

Der Ilm-Kreis ist zudem Heimstatt einer Reihe von Weltmeistern, Olympiasiegern und Spitzensportlern der vergangenen Jahre wie Andrea Henkel und Manuela Henkel, Janet Klein-Filbrich, Peter Sendel (alle Großbreitenbacher Skiverein), Hans Rinn, Jens Müller, Stefan Krauße und Jan Behrendt, Andre Lange (alle Rodelclub Ilmenau), Katrin Apel oder Jens Filbrich (Skiverein Eintracht Frankenhain).