Seiteninhalt

Informationen für Erkrankte

Das Gesundheitsamt Ilm-Kreis versendet keine Bescheide mehr.

Ab 02.02.2023 sind positiv getestete Personen nicht mehr zur Isolation verpflichtet!

Nach §§ 8-11 Thüringer SARS-CoV-2-lnfektionsschutz-Maßnahmenverordnung (TMASGFF: Rechtsgrundlage) wird positiv getesteten Personen empfohlen, sich in freiwillige Absonderung zu begeben.

Für Beschäftigte in Einrichtungen nach § 23 Abs. 3 Satz 1, § 35 Abs. 1 Satz 1 oder § 36 Abs. 1 Nr. 3 bis 6 IfSG gilt ein Tätigkeitsverbot!
Für die Regelung von Ausnahmen ist § 10 Abs. 2 Thüringer SARS-CoV-2-lnfektionsschutz-Maßnahmenverordnung zu beachten.
(§ 10 Thüringer SARS-CoV-2-lnfektionsschutz-Maßnahmenverordnung Link: TMASGFF: Rechtsgrundlage)


Personen mit Symptomen

Sollten Sie als Erkrankter ärztliche Hilfe benötigen, ist Ihr Hausarzt / Ihre Hausärztin Ihr erster Ansprechpartner.

Bei Verschlechterung Ihres Gesundheitszustandes außerhalb der ärztlichen Sprechstunde können Sie sich an den Kassenärztlichen Notdienst (Telefonnummer 116117) und in dringenden Notfällen an den Notruf (112) wenden.

Bitte geben Sie in jedem Fall an, dass Sie positiv getestet wurden.

Personen mit positivem Antigen-Schnelltest / PCR-Test

Zum Nachweis einer Infektion benötigt man einen zertifizierten Antigen-Schnelltest oder einen PCR-Test.

Ab 02.02.2023 sind positiv getestete Personen nicht mehr zur Isolation verpflichtet!

Nach §§ 8-11 Thüringer SARS-CoV-2-lnfektionsschutz-Maßnahmenverordnung (TMASGFF: Rechtsgrundlage) wird positiv getesteten Personen empfohlen, sich in freiwillige Absonderung zu begeben.

Für Beschäftigte in Einrichtungen nach § 23 Abs. 3 Satz 1, § 35 Abs. 1 Satz 1 oder § 36 Abs. 1 Nr. 3 bis 6 IfSG gilt ein Tätigkeitsverbot!
Für die Regelung von Ausnahmen ist § 10 Abs. 2 Thüringer SARS-CoV-2-lnfektionsschutz-Maßnahmenverordnung zu beachten.
(§ 10 Thüringer SARS-CoV-2-lnfektionsschutz-Maßnahmenverordnung Link: TMASGFF: Rechtsgrundlage)