Seiteninhalt

Pressearchiv

Es wurden 1600 Mitteilungen gefunden

26.04.2019
Nach der aktuellen Lagebesprechung des Katastrophenschutzstab am 26.04.2019 um 07:30 Uhr ergibt sich folgende Situation: Mehr
25.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage am 25.04.2019 um 21:56 Uhr wie folgt eingeschätzt: Mehr
25.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage am 25.04.2019 um 18:58 Uhr wie folgt eingeschätzt: Mehr
25.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage am 25.04.2019 um 16:11 Uhr wie folgt eingeschätzt: Mehr
25.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage am 25.04.2019 um 10:30 Uhr wie folgt eingeschätzt: Mehr
25.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage am 25.04.2019 um 7:30 Uhr wie folgt eingeschätzt: Mehr
25.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage um 0:48 Uhr wie folgt eingeschätzt: Mehr
24.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage um 23:07 Uhr wie folgt eingeschätzt: Mehr
24.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage um 21:48 Uhr wie folgt eingeschätzt: Mehr
24.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage um 19:49 Uhr nach Berichterstattung der Polizei wie folgt eingeschätzt: Mehr
24.04.2019
Im Zuge des Waldbrandes bei Plaue wird die Lage um 19:29 Uhr nach Sichtung durch die Landrätin wie folgt eingeschätzt: Mehr
24.04.2019
Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 23. April 2019 folgende Wahlvorschläge zur Kreistagswahl am 26.05.2019 zugelassen. Insgesamt handelt es sich um 198 Bewerberinnen und Bewerber aus sieben Wahlvorschlägen. Beanstandungen oder Zurückweisungen musste der Wahlausschuss nicht vornehmen. Eine Verbindung von Wahlvorschlägen (Listenverbindung) wurde nicht erklärt. Mehr
16.04.2019
Am 7. Juli 2018 hatte die untere Wasserbehörde des LRA Ilm-Kreis per Allgemeinverfügung die Wasserentnahme aus Oberflächengewässern untersagt. Von dem Verbot der Wasserentnahme ist lediglich das Schöpfen mit Handgefäßen ausgenommen, das gemäß § 37 des Thüringer Wassergesetzes dem Allgemeingebrauch unterliegt. Auch jetzt weisen die Gewässer des Ilm-Kreises durch die lang andauernde Trockenheit noch niedrige Wasserstände auf. Deshalb gilt das Verbot nach wie vor, teilt die untere Wasserbehörde des Ilm-Kreises mit. Mehr
16.04.2019
Jörg Baumann, Stefan Röder, Franz-Josef Willems, Katharina Cherubim, Alexander Grube, Daniel Schultheiß, Eckhard Bauerschmidt, Kay Tischer und  Felix Schmigalle (von links) werben fürs Stadt- und Schulradeln.
Bis zum 1. Mai 2019 ist noch genug Zeit, das Rad aus dem Winterschlaf zu holen und fit zu machen für die diesjährige Radfahrsaison. Am 1. Mai geht es dann wieder los: das Stadtradeln und Schulradeln im Ilm-Kreis. Schon jetzt haben sich viele Teams und Schulen, darunter alle drei Gymnasien, für den Wettbewerb angemeldet. Es gilt, 21 Tage lange so viele Kilometer wie möglich mit dem Rad zu fahren und dabei so viel CO2 wie möglich einzusparen. Mehr
12.04.2019
Landrätin Petra Enders wünschte der Stadt Ilmenau zum Jahresempfang, dass ihr alle Vorhaben gelingen mögen.
Als mittlerweile größte Stadt des Ilm-Kreises mit 16 Ortsteilen hat Ilmenau am Donnerstag, 11. April, zum Jahresempfang geladen. Oberbürgermeister Dr. Daniel Schultheiß und Bürgermeisterin Beate Misch blickten auf ein interessantes und spannendes Jahr zurück. Landrätin Petra Enders betonte: „Starke Städte und Gemeinden brauchen starke Kreise ebenso wie umgekehrt.“ Ist der Ilm-Kreis der Wachstumsmotor in Thüringen, ist Ilmenau der Wissenschafts-, Innovations- und Bildungsmotor. Mehr
11.04.2019
Mittlerweile zum 24. Mal findet am Mittwoch, 1. Mai 2019, wieder die Radtour auf dem Ilmtal-Radweg statt. Die beliebte Familienradwanderung führt Radfreunde aus dem Ilm-Kreis, dem Weimarer Land, der Klassikerstadt Weimar, der Landeshauptstadt Erfurt und aus Jena wieder in die Zwei-Burgen Stadt Kranichfeld. Im Ilm-Kreis starten die Radinteressierten wie die Jahre vorher unter der Leitung des ADFC des Ilm-Kreises ab 9 Uhr vom Bahnhof Ilmenau aus. In Arnstadt können ebenfalls unter der Führung durch den ADFC die Radfreunde ab 10 Uhr vom Marktplatz Arnstadt aufbrechen. In Stadtilm ist ab 10 Uhr am Marktplatz/ Stadtinformation der Sammelpunkt für alle Radfahrerinnen und Radfahrer aus Stadtilm und den Ortsteilen. Mehr
09.04.2019
In Echtzeit können die simulierten Fahrten und Reaktionen auf Modellautos und Prüfstände übertragen werden.
Das Thüringer Innovationszentrum Mobilität (Thimo) mit Sitz an der Technischen Universität Ilmenau hat am Dienstag einen neuen Fahrsimulator eingeweiht und in diesem Zusammenhang seine vernetzte Forschung im Bereich des autonomen Fahrens vorgestellt. „In diesen innovativen Ansätzen sehe ich viele Möglichkeiten, einen starken und modernen Nahverkehr zu entwickeln. Die Kombination TU Ilmenau/Thimo, der Ilm-Kreis als Aufgabenträger und die Stadt Ilmenau mit ihrem Smart City-Konzept bilden eine perfekte Grundlage für ein Modellprojekt im Bereich des ÖPNV“, sagt Landrätin Petra Enders. In erster Linie soll mit dem modernen Forschungsgerät das Fahrverhalten an der Schnittstelle Mensch-Maschine untersucht werden. Mehr
09.04.2019
Das Landratsamt des Ilm-Kreises plant für den Spätsommer 2019 zwei Veranstaltungen unter dem Namen „Tag der Vereine“. An diesem Tag sollen regionale Vereine die Möglichkeit haben, sich zu präsentieren und den Besucherinnen und Besuchern ein breites Angebot ihrer Vereinsarbeit zu zeigen. Mehr
08.04.2019
Die Ausländerbehörde des Ilm-Kreises, Schloßplatz 2a, bietet am Dienstag, 23. April 2019, nur verkürzte Sprechstunden von 8 Uhr bis 12 Uhr an. Wir bitten um Verständnis bei den Bürgerinnen und Bürger. Mehr
08.04.2019
09.04.2019 09:30 Uhr Teilnahme der Landrätin bei der Einweihung des neuen Fahrsimulators des Thüringer Innovationszentrums Mobilität, Projekthalle, Gustav-Kirchhoff-Platz 3, 98693 Ilmenau. 16:00 ... mehr
06.04.2019
Der Beigeordnete Eckhard Bauerschmidt und Landrätin Petra Enders bei der Kranzniederlegung.
Zum Gedenken an den 74. Jahrestag des Todesmarsches im Jonastal sprach Landrätin Petra Enders mahnende Worte. Dem Erstarken des Rechtspopulismus müsse sich die Politik konsequent entgegenstellen. Gerade die Verantwortung gegenüber dem Vermächtnis der Opfer an diesem Ort verpflichte dazu, „die Politik wieder zurück zu den Menschen zu bringen und die Menschen zurück in die Politik“. Zusammen mit dem Konsul der Russischen Föderation, Alexej Nowikow, Elke Pudszuhn von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten, Mitgliedern des Kreistages, Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Arnstadt und dem Verein „Geschichts- und Technologieregion Großraum Jonastal“ legte Landrätin Petra Enders Kränze und Blumen nieder. Mehr
05.04.2019
Isabelle Pleißner vom NHZ Zukunftsfähiges Thüringen interviewte Petra Enders, Uta Kolano, Beate Misch und Rea Mauersberger (von links).
Wie soll der Ilm-Kreis in gut 30 Jahren aussehen? Mit dieser Frage begann am Donnerstag das Regionalforum „Integration und Teilhabe aller – in Thüringer Kommunen“ im Schülerfreizeitzentrum. Auch Landrätin Enders konnte ihre persönliche Utopie für den Ilm-Kreis 2050 vorstellen. „Im Ilm-Kreis werden dann alle Menschen gerechten Zugang zu allen Möglichkeiten haben. Ich wünsche mir eine tolerante Gesellschaft, die auf den Grundlagen der Demokratie fußt, in der sich alle Bürgerinnen und Bürger gleichwertig einbringen können.“ Mehr
03.04.2019
Andreas Beck (stellv. Amtsleiter Brand- und Katastrophenschutz), Landrätin Petra Enders, Stadtbrandmeister Jörg Dimitrovici, DRK-Chef Henrik Fröhlich und Sven Tittelbach (Kreisfeuerwehrverband).
Die Berg- und Wasserwachten des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Arnstadt, der Kreisfeuerwehrverband und die Facheinheit Rettungshunde-Ortungstechnik im Ilm-Kreisen haben am Dienstag, 2. April 2019, vom Landkreis Fördermittel in Höhe von 64.000 Euro erhalten. „Wir brauchen starke Berg- und Wasserwachten, einen starken Kreisfeuerwehrverband und ebenso starke Facheinheiten in den Feuerwehren, um das Rettungswesen im Ilm-Kreis gewährleisten zu können. Deswegen freut es mich, die Verbände und Träger solcher Aufgaben mit Zuwendungen unterstützen zu können. Wir sichern damit nicht nur ein wichtiges Ehrenamt, sondern wollen auch den freiwilligen Kräften für ihren Einsatz danken“, sagt Landrätin Petra Enders. Mehr
22.03.2019
Die alten und neuen Mitglieder des Naturschutzbeirates sowie Landrätin Petra Enders.
Am Donnerstagabend, 21. März, sind 18 Frauen und Männer in den neuen Naturschutzbeirat des Ilm-Kreises berufen worden. Im Schülerfreizeitzentrum verabschiedete sich zudem die langjährige Vorsitzende Sybille Streubel von ihrem Vorsitz, um sich neuen Aufgaben zu widmen. In einer mitreißenden Rede ermutigte sie die neuen Beiratsmitglieder, lauter und vehementer in ihren Forderungen zu werden. Landrätin Petra Enders dankte den ausscheidenden und neu gewählten Mitgliedern für ihr Engagement. „Ohne Sie hätte vieles im Naturschutz im Ilm-Kreis nicht erreicht werden können. Ohne Sie gäbe es keine Sensibilisierung für den Naturschutz.“ Mehr
20.03.2019
Janine Apmann, die MamMut-Kinder, Roy Hildebrandt von IdeenMachenSchule und Alina Schickedanz
„Manchmal muss man einfach nur gesagt bekommen, dass man großartig ist, weil man es selber mal wieder vergessen hat.“ In einem Herz gerahmt steht dieser Spruch an der Tafel in der Aula der Thüringer Gemeinschaftsschule in Stadtilm. Er ist eine Kernaussage des MamMut-Teams. In dem Projekt, begleitet von den Schulsozialarbeiterinnen Janine Apmann und Alina Schickedanz, kommen die ruhigen und leisen Kinder, die sonst keiner hört, zu Wort. Das Projekt hat Vorbildwirkung, meint auch die TEAG und hat es am Mittwoch, 20. März, als Leuchtturm mit 1000 Euro ausgezeichnet. Mehr
Seite: << | < | 1 ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 ... 64 | > | >>