Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier: Startseite

Klimaschutz im Ilm-Kreis

Externer Link: http://welcome.ilm-kreis-unterwegs.de/

Externer Link: http://www.tria-online.eu




Tag der Berufe im Landratsamt 06.11.2018 


Tag der Berufe im Landratsamt

Zum Tag der Berufe haben am Dienstag, 6. November, 14 Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse das Landratsamt besucht. Sie schnupperten in die Verwaltungsaufgaben rein und erfuhren von Ausbildungsleiterin Felicitas Schimanke allerlei Nützliches zu Bewerbungen, Stellen und Einstellungstests. Wie spannend, abwechslungsreich und anspruchsvoll eine Tätigkeit im Landratsamt sein kann, erzählten auch Landrätin Petra Enders, Beigeordneter Kay Tischer und Auszubildende im Haus.

"Wer sich für einen Beruf entscheidet, macht dies für sein Leben. Deshalb sollten Sie sich gut überlegen, was Sie machen wollen", sagte Landrätin Petra Enders am Dienstag, 6. November, zu den 14 Schülerinnen und Schüler zum Tag der Berufe. In ihrem Büro im Landratsamt kamen Sie mit der Chefin des der Behörde ins Gespräch, quasi an der Schnittstelle von Politik und Verwaltung. Zur Sprache brachte die Landrätin auch, welche Aufgaben der Kreis für Schülerinnen und Schüler wahrnimmt. Sei es ein ordentlich hergerichtetes Schulgebäude, eine moderne Sporthalle oder ausreichend Freizeitangebote. An vielen Stellen hat der Landkreis Einfluss und nimmt Aufgaben der öffentlichen Daseinsfürsorge für Schüler, wie den Transport zur Schule, wahr. Die Mädchen du Jungen des Melissantes-Gymnasiums und der Regelschulen Bechstein und Geratal hörten aufmerksam zu.

Mit Ausbildungsleitern Felicitas Schimanke erhielten sie den ganzen Vormittag Einblicke in das Haus. Sie erfuhren, wie der eigens für das Landratsamt entwickelte Eignungstest aussieht, was in Vorstellungsgesprächen von Bedeutung ist und wie die Bewerbung aussehen muss. Das Amt und die Aufgaben stellten ihnen auch Auszubildende im Haus vor. So erhielten die Besucherinnen und Besucher aus erster Hand einen Eindruck. "Ruft vorher an, sprecht mit Amtsleitern und Ausbildungsleitern, was Euch erwartet", gab Felicitas Schimanke den jungen Leuten mit auf den Weg.

Beigeordneter Kay Tischer war gerade im Gespräch mit dem Amtsleiter der Verkehrs-, Gewerbe- und Ordnungsbehörde, Jörg Ludwig. Beide freuten sich über die Delegation und schon kamen Fragen zum Einbruch im Bürgerservice. Jörg Ludwig machte deutlich, das Wichtigste sei es, die Bürgerinnen und Bürger zu informieren, wo sie nun ihre Angelegenheiten erledigen können. Alles andere obliege der Polizei. Auch Beigeordneter Kay Tischer betonte: "Sie erleben hier vielfältige Aufgaben, immer mit und für die Bürgerinnen und Bürger. Langweilig wird es nie."

Die Landrätin Petra Enders gab den jungen Besucherinnen und Besuchern noch auf den Weg, sich umfassend zu den Berufschancen zu informieren. "Gehen Sie auf Messen wie unserer Berufsinformationsmesse in Großbreitenbach kürzlich, lernen Sie die Unternehmen in der Region kennen. Nutzt alle Möglichkeiten, um den für Euch richtigen Beruf zu finden." Petra Enders motivierte aber auch zur politischen Teilhabe und warb noch einmal für den Kinder- und Jugendbeirat, der sich im Dezember gründen wird. "Bringt Euch ein!" Als weitere politische Organe stellte sie den Kreistag und die Ausschüsse vor.

Im nächsten Amtsblatt am 20. November sind wieder neue Ausbildungsstellen veröffentlicht. Felicitas Schimanke ist stolz: "Wir hatten bisher keinen einzigen Abbrecher, nur eine Umsteigerin. Wenn ich hier so durchs Haus gehe und sehe, wie viele hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ich hier in der Ausbildung mit begleitet habe, dann macht mich das richtig stolz."

V. i. S. d. P. Doreen Huth, Büro Landrätin

Beigeordneter Kay Tischer zum Tag der Berufe

Beigeordneter Kay Tischer zum Tag der Berufe

Zum Tag der Berufe im Büro der Landrätin

Zum Tag der Berufe im Büro der Landrätin

 

Überblick