Seiteninhalt

Ehrenamtsförderung

Förderung gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeiten im Ilm-Kreis

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung hat mit Wirkung vom 1. Januar 2004 Vergabegrundsätze veröffentlicht, auf deren Grundlage der Ilm-Kreis Fördermittel zur Unterstützung ehrenamtlichen Engagements für folgende Maßnahmen weitergeben kann: 

  • Maßnahmen, die dazu dienen, Menschen für das Ehrenamt zu gewinnen und zu motivieren, bei der Ausübung des Ehrenamtes zu unterstützen und diese dauerhaft zu sichern sowie neue Formen des Ehrenamtes zu fördern,
  • die Durchführung von Veranstaltungen, auf denen Personen oder Personengruppen, die ehrenamtliche Tätigkeiten verrichten, öffentlich ausgezeichnet werden,
  • Würdigungen ehrenamtlich Tätiger, z. B. durch Ehrungen und Preise,
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung von ehrenamtlicher Tätigkeit,
  • Aus-, Fort- und Weiterbildungen, die der ehrenamtlichen Tätigkeit von Nutzen sind,
  • Förderung der Entwicklung und Betreuung von Vernetzungsprojekten von Trägern gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeit,
  • Förderung von Modellprojekten.

Anträge können von im Ilm-Kreis wirkenden gemeinnützigen Vereinen, Verbänden sowie Kirchen und anerkannten Religionsgemeinschaften, Stiftungen, Initiativgruppen und Körperschaften des öffentlichen Rechts i.d.R. bis spätestens 30. Juni des laufenden Jahres gestellt werden.

Antrag auf Förderung gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeiten im Ilm-Kreis


Rund ums Ehrenamt

Thüringer Ehrenamtsstiftung

Auf der Homepage der Thüringer Ehrenamtsstiftung finden Sie detaillierte Informationen zu weiteren  Förderungen sowie zu möglichen Auszeichnungen, Kooperationen oder Fortbildungsangeboten.

Weitere Förderungen:

Mögliche Auszeichnungen und Würdigungen über die Thüringer Ehrenamtsstiftung:

Übersicht über in Thüringen tätige Vereine, Verbände und Initiativen sowie Projekte, Kooperationen und Fortbildungen

Weitere Auszeichnungsformen:

 

Einführung der Thüringer Ehrenamtscard im Ilm-Kreis

Seit Ende 2007 wird im Ilm-Kreis die Thüringer Ehrenamtscard vergeben, die ehrenamtlich tätigen Bürgern auf Antrag verliehen werden kann, die

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • sich wöchentlich mindestens fünf Stunden engagieren,
  • mindestens fünf Jahre (bzw. seit Gründung) aktiv in einem Verein, einer Organisation oder einer Initiative eingebunden sind,
  • keine Aufwandsentschädigungen erhalten, die über einen Auslagensatz hinausgehen.

Die Card ist (vorerst) zwei Jahre gültig und verlängerbar. Die Inhaber können nicht nur im Ilm-Kreis, sondern auch in allen Landkreisen (außer Nordhausen) und kreisfreien Städten attraktive Vergünstigungen z. B. für Museen, Kultur- und Sportveranstaltungen, Schwimmbäder oder lokale Sehenswürdigkeiten erhalten. Im Ilm-Kreis konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt zahlreiche Partner gewonnen werden, die Ermäßigungen oder freien Eintritt gewähren. Zudem profitieren die Cardinhaber von allen Vergünstigungen der Thüringer Wald Card.

Vorschläge für die Auszeichnung mit der Thüringer Ehrenamtscard können von Vereinen, Verbänden, Organisationen, Einrichtungen oder Kommunen beim Landratsamt Ilm-Kreis bis spätestens 31. August für das laufende Jahr mit einer aussagekräftigen schriftlichen Begründung eingereicht werden.

Antrag auf Verleihung der Ehrenamtscard im Ilm-Kreis

 

Arbeitshilfen für bürgerschaftliches Engagement

Publikationen:

Sonstiges:

  • POWER 2 HELP: kostenfreie E-Learning Plattform für engagierte Menschen

4 Module:
Umgang mit Radio, TV und Printmedien
Burnout-Prävention und Resilienz
Motivation und Führung in der Freiwilligen-Arbeit
Organisationsformen und Finanzierung