Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Startseite




Rettungseinsatz 9. Februar 2018 08.03.2018 


Rettungseinsatz 9. Februar 2018

Beigeordneter Eckhard Bauerschmidt: Rettungseinsatz für einen Skiläufers am 9. Februar 2018 in der Nähe des Großen Beerberges wird weiter ausgewertet

Zur Auswertung des Rettungseinsatzes vom 9. Februar 2018, bei dem ein Skiläufer hilflos in einer Langlaufloipe in der Nähe des Großen Beerberges gefunden worden ist, hat die Landrätin des Ilm-Kreises, Petra Enders, Anfang dieser Woche mit Vertretern der Bergwacht und deren Träger, dem DRK sowie den Verantwortlichen für den Brand- und Katastrophenschutz im Landratsamt, eine Beratung durchgeführt.

Im Ergebnis dieser Beratung wurden erste Maßnahmen zur Verbesserung der Einsätze festgelegt. Unter anderem hat die Landrätin angeordnet, dass unverzüglich zehn weitere Funkmeldeempfänger angeschafft werden, die dem DRK für die Bergwachten im Ilm-Kreis zur Verfügung gestellt werden. Festgelegt wurde weiter, dass die Mitarbeiter der Leitstelle über den Grundsatz, die Bergwacht immer bei Einsätzen außerhalb geschlossener Ortschaften und abseits von Straßen zu alarmieren, zu schulen sind.

Verabredet wurde ein Qualitätsmanagement zwischen der Amtsleitung des Brand- und Katastrophenschutzes und dem DRK. Es wurde abgesprochen, dass der Ilm-Kreis die Zusammenarbeit mit der Stadt Suhl und dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen am Rennsteig, um die Konkretisierung erweitert, in dieser beliebten aber abgelegenen Wander- und Skifahrerregion, gemeinsam die Markierung der Wanderwege und markanten Örtlichkeiten und deren Bezeichnung zu überprüfen.

V. i. S. d. P. Christina Büller, Büro Landrätin

 

Überblick