Seiteninhalt

Kultur-, Sport- und Ehrenamtsförderung

Kultur- und Sportförderung

Entsprechend seiner Haushaltslage stellt der Ilm-Kreis Fördermittel zur Verfügung. Auf Grundlage der kreislichen Förderrichtlinien für Kultur bzw. für Sport können Anspruchsberechtigte innerhalb festgelegter Fristen Anträge beim Büro der Landrätin einreichen. 

Sonderregelung Kulturförderung SARS-CoV-2-Pandemie für das Jahr 2020

Aufgrund der aktuellen Lage im Hinblick auf die SARS-CoV-2-Pandemie war im Jahr 2020 das kulturelle Leben eingeschränkt. Dies führte dazu, dass zur Verfügung stehende Haushaltsmittel unter den Vorgaben der bestehenden Richtlinie zur Vergabe von Fördermitteln auf dem Gebiet der Kultur im Ilm-Kreis nicht ausgeschöpft werden konnten. Vereine aus dem Bereich Kunst- und Kultur, Brauchtumspflege, sowie Heimat- und Traditionsvereine mit Sitz im Ilm-Kreis können mit Nachweis der entsprechenden Belege einen Antrag stellen - Antragsfrist ist der 15.12.2020.

Antrag Sonderförderung Kultur Ilm Kreis 2020

Richtlinie Sonderförderung Kultur Ilm Kreis 2020

Ehrenamtsförderung

Zuschüsse für gemeinnützige ehrenamtliche Tätigkeiten können von im Ilm-Kreis wirkenden gemeinnützigen Vereinen, Verbänden, Kirchen, anerkannten Religionsgemeinschaften, Stiftungen, Initiativgruppen sowie Körperschaften des öffentlichen Rechts auf Basis der Vergabegrundsätze der Thüringer Ehrenamtsstiftung beantragt werden. Antragsfrist ist der 31. März des laufenden Jahres.

Weiterführende Informationen rund ums Ehrenamt

Thüringer Ehrenamtscard

An besonders im Landkreis ehrenamtlich engagierte Bürger*innen kann diese Auszeichnung verliehen werden (Antrag u. Richtlinien). Vorschläge können beim Landratsamt Ilm-Kreis mit einer aussagekräftigen schriftlichen Begründung eingereicht werden. Die Antragsfrist wird im Amtsblatt bekanntgegeben.

Sportstättenbau

Kommunen, Sportvereine und -verbände sowie sonstige freie Träger können beim Land Thüringen bzw. beim Landessportbund Thüringen e.V. investive Zuschüsse für den Neubau, Aus- und Umbau sowie die Modernisierung und Sanierung von öffentlichen Sportstätten in ihrer Trägerschaft beantragen. Die Anträge sind gemäß der "Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus und der Sportstättenentwicklungsplanungen" jeweils bis zum 1. August des laufenden Jahres für das Folgejahr über den Landkreis beim Thüringer Minsterium für Bildung, Jugend und Sport bzw. beim Landessportbund Thüringen e.V. einzureichen.

Nutzung kreiseigener Sporthallen

Der Ilm-Kreis stellt vorrangig gemeinnützigen Sportvereinen, die ihren Sitz im Landkreis haben, seine Schulsporthallen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb entgeltfrei zur Verfügung. Die Nutzungszeitenvergabe erfolgt auf Grundlage der geltenden Sportanlagensatzung.

Infektionsschutzkonzepte für Sporthallen in Trägerschaft des Ilm-Kreises