Seiteninhalt

Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt

Die Mitarbeiter des Amtes vollziehen eine Vielzahl europäischer, nationaler und landesspezifischer Rechtsnormen.

Ziel der amtlichen Lebensmittelüberwachung ist es, den Verbraucher vor Gesundheitsgefahren durch Lebensmittel, kosmetische Mittel sowie  Bedarfsgegenstände mit (z. B. Geschirr) und ohne Lebensmittelkontakt (z. B. Kleidung) zu schützen. Darüber hinaus gilt es Sie als Verbraucher vor den Tatbeständen der Irreführung, Täuschung, Schönung und Nachahmung zu bewahren.

Dies erfolgt vorrangig durch planmäßige und systematische Vorortkontrollen hinsichtlich der Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen auf allen Herstellungs- und Vermarktungsstufen. So werden jährlich ca. 2.100 Kontrollen bei ca. 1.500 Lebensmittelbetrieben des Ilm-Kreises durchgeführt. Werden bei amtlichen Kontrollen Mängel festgestellt, hat das behördliche Maßnahmen zu deren Behebung zur Folge. Im Falle überregionaler Vorkommnisse arbeiten die Lebensmittelüberwachungsbehörden der einzelnen Bundesländer bei den Vollzugsmaßnahmen eng zusammen und tauschen alle notwendigen Informationen aus. Dies gilt auch, wenn Informationen aus anderen Mitgliedsstaaten der EU über ein Schnellwarnsystem an die Bundesländer weitergeleitet werden und dort koordinierte Vollzugsmaßnahmen auslösen.

Die grundlegenden Aufgaben des öffentlichen Veterinärwesens sind die Verhütung und Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten der Tiere, die Entwicklung und Erhaltung eines leistungsfähigen Tierbestandes, der Schutz des Menschen vor Gefahren und Schädigungen durch Tierkrankheiten, der Schutz der Umwelt vor den von Tieren sowie tierischen Erzeugnissen und Abfällen ausgehenden schädlichen Einflüssen sowie der Schutz des Lebens und Wohlbefindens der Tiere.

Ab dem 01. Januar 2020 ist die Jagd- und Fischereibehörde in das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt integriert.

Im Amt sind angestellt:

  • 3 Amtstierärzte
  • 4 Lebensmittelkontrolleure
  • 1 Tiergesundheitskontrolleur
  • 5 Sachbearbeiter

Dem Amt sind mehrere amtliche Tierärzte und amtliche Fachassistenten unterstellt. Diese führen die Schlachttier- und Fleischuntersuchung bei Hausschlachtungen sowie die amtliche Fleischuntersuchung bei Wild durch.

Auf folgenden Internetseiten können Sie sich über Themen der Veterinär- und Lebensmittelüberwachung informieren:

www.bmel.de

www.fli.bund.de

www.thueringertierseuchenkasse.de