Seiteninhalt

Informationen für die Bürger

Ilm-Kreis | aktueller Stand:  Warnstufe 3   (Frühwarnsystem)

Für den Ilm-Kreises gilt ab dem 26. November 2021 eine neue Allgemeinverfügung.

Das Gesundheitsamt des Ilm-Kreises arbeitet sieben Tage die Woche täglich mit Hochdruck und großem Engagement unter Einsatz aller personellen Ressourcen an der Bewältigung der kontinuierlich steigenden Fallzahlen der an SARS-CoV-2-Infizierten und deren Kontaktpersonen. Täglich bearbeiten die Mitarbeiter weit über 150 Erkrankungsfälle. Die Fälle können jedoch nicht tagesaktuell abgearbeitet werden, aktuell haben sich über 700 Fälle aufgestaut, so dass die tatsächliche Inzidenz im Ilm-Kreis weit über 1000 liegt.

Um die Arbeitsfähigkeit im Gesundheitsamt zu erhalten, wird zum 26. November 2021 die Verfahrensweise geändert. Zu diesem Zeitpunkt tritt eine neue Allgemeinverfügung des Ilm-Kreises in Kraft.

Personen, die erkennbare Symptome einer COVID-19-Erkrankung zeigen und bei denen ein Arzt, eine befugte Stelle oder das Gesundheitsamt des Ilm-Kreises einen PCR-Test durchgeführt, veranlasst oder angeordnet hat, sind verpflichtet, sich in Quarantäne zu begeben. Liegt bei Ihnen ein positives Ergebnis eines PCR-Tests vor, sind Sie verpflichtet, unverzüglich Ihre engen Kontaktpersonen über das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu unterrichten.

Melden Sie Ihre personenbezogenen Daten sowie die engen Kontaktpersonen unverzüglich über das „Meldeformular für einen bestätigten Infektionsfall“ unter www.ilm-kreis.de/Corona/Formulare-Covid-19 

Wichtig: Füllen Sie das Formular online aus! Ausdrucke, E-Mails oder postalische Zusendungen können nicht bearbeitet werden!

Das ist unbedingt erforderlich, um so schnell wie möglich einen individualisierten Bescheid erlassen zu können.

Wer enge Kontaktperson eines bestätigten Infektionsfalles und nicht geimpft oder genesen ist, hat seine Daten über das „Meldeformular für Kontaktpersonen“ unter www.ilm-kreis.de/Corona/Formulare-Covid-19 anzugeben und muss sich unverzüglich in Quarantäne begeben.

Wichtig: Füllen Sie das Formular online aus! Ausdrucke, E-Mails oder postalische Zusendungen können nicht bearbeitet werden! Nur, wenn Ihre Daten dort erfasst wurden, kann ein individualisierter Quarantänebescheid als Nachweis zur Verfügung gestellt werden.

Diese Regelung gilt nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Gesonderte Allgemeinverfügungen für Einrichtungen werden aktuell nicht erstellt.

Allgemeinverfügung_Ilm-Kreis_ab_26.11.2021

Der Ilm-Kreis hat ab dem 19.11.2021 den Erlass von einrichtungsbezogenen Allgemeinverfügungen eingestellt. Seit diesem Zeitraum fehlt den betroffenen Eltern der betreuten Kinder, welche sich in Quarantäne zu begeben hatten, der Nachweis über die Dauer der Quarantäne zur Vorlage beim Arbeitgeber bzw. der Einrichtung selbst. Die Allgemeinverfügung zur Anordnung von Quarantäne in Kitas und Schulen vom 1.12.2021 dient zusammen mit der Mitteilung der Einrichtungsleitung als Quarantäneanordnung im Sinne des IfSG zur Vorlage in der Einrichtung sowie beim Arbeitgeber.

Allgemeinverfügung_Anordnung_Quarantäne_Kitas_Schulen_01.12.2021


  • Thüringer Verordnung 30. Oktober bis 24. November 2021

  • Wesentliche Neuerung: § 25- neues Frühwarnsystem: Frühwarnsystem

  • Neben der 7-Tage-Inzidenz, wird nun auch die Lage in den Kliniken mit einbezogen.


Regelungen für Kontaktpersonen und Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden - Orientierungshilfe



Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger des Ilm-Kreises, betreffend der Fragen zu PCR-Tests teilen wir folgendes mit:

  1. Das Gesundheitsamt des Landratsamtes Ilm-Kreis führt PCR-Tests ausschließlich im Rahmen der Pandemiebekämpfung durch. Für sonstige Zwecke, insbesondere das „Freitesten“ zur Verkürzung von Quarantänen, gibt es keinerlei Kapazitäten.
  2. Es wird empfohlen, dafür gewünschte PCR-Tests bei niedergelassenen Ärzten nachzufragen.
  3. Für grundsätzliche Fragen zur Umsetzung der aktuellen Quarantänepraxis inkl. „Freitestungen“ sowie für Kritik an der Rechts- und Gesetzeslage, wenden Sie sich vertrauensvoll an das:

Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien / Tel. 0361-57100 / E-Mail: poststelle@tmasgff.thueringen.de - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten. Mit Wirkung vom 10.09.2021 hat das TMASGFF die Thüringer Quarantäneverordnung, die u.a. auch das „Freitesten“ regelt, in Kraft gesetzt. Somit ist auch nur das TMASGFF bzgl. Fragen dazu vollumfänglich aussagefähig.



Handreichung für PCR-Test-Bestätigung in englischer Sprache:

Testzentrum im Terminal des Flughafens Erfurt / täglich 09:00 - 17:30 Uhr geöffnet / Termine über Online-Portal unter Terminbuchung Testzentrum Flughafen Erfurt buchen.

Oder: https://ihreapotheken.de/corona (Quelle: https://ihreapotheken.de/corona):

  1. Anmeldung/ Registrierung notwendig um weitere Schritte zu gehen
  2. Apotheke auswählen
  3. Test-Variante auswählen, Termin vereinbaren, online bezahlen, QR-Code erhalten
  4. QR-Code vorzeigen und Test durchführen lassen
  5. Ergebnis erhalten (Testergebnis erhalten Sie vor Ort, beim PCR-Test informiert Sie das Labor nach 24-36 Std. per E-Mail oder SMS)